BESUCHERORDNUNG

BESUCHERORDNUNG

Besucherordnung

Die Besucherordnung ist zur Einhaltung der einschlägigen Rechtsvorschriften sowie zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit der Besucher des Aquaparks AQUALAND MORAVIA Pasohlávky (nachfolgend nur Aquapark AQUALAND) bestimmt. Jeder Besucher ist angehalten, sich beim Zutritt in das Gelände des Aquaparks AQUALAND mit dieser Besucherordnung vertraut zu machen. Mit der Bezahlung des Eintrittsgeldes in den Aquapark AQUALAND erklärt sich der Besucher mit dieser Besucherordnung ausdrücklich einverstanden und verpflichtet sich, dieser Besucherordnung sowie den Anweisungen des Betriebspersonals Folge zu leisten.

 

  1.  Eintritt in den Aquapark AQUALAND / in die Schwimmbecken

1.1.  Der Eintritt in den Aquapark AQUALAND ist nur während der Betriebszeiten und mit einer gültigen Eintrittskarte, die der Besucher an den Kassen am Eingang des Aquaparks AQUALAND käuflich erwerben kann, sowie mit einem elektronischen Chip-Armband möglich. Detaillierte Informationen zum Eintritts- und Zahlungssystem erteilen die Mitarbeiter an der Kasse.

1.2.  Die Betriebszeiten des Aquaparks AQUALAND sind täglich von 10 bis 21 Uhr, ebenso an allen staatlichen Feiertagen und an den Tagen der Arbeitsruhe. Der Aquapark AQUALAND ist lediglich in der Sommersaison, d.h. vom 15. 6. bis 10. 9., bereits ab 9 Uhr geöffnet. Die Betriebszeiten der einzelnen Attraktionen werden vom Betreiber festgelegt und sind an den jeweiligen Attraktionen ersichtlich. Der letzte Zutritt in den Aquapark AQUALAND wird spätestens 90 Minuten vor Betriebsschluss gewährt. Die jeweilige Gültigkeitsdauer des Aufenthalts beginnt mit dem Durchgang durch die Zutrittseinrichtung (Drehkreuz) und endet mit dem Durchgang innerhalb der festgelegten Zeit durch die Ausgangseinrichtung, allenfalls zu Betriebsschluss. In die Gültigkeitsdauer des Aufenthalts ist auch die Zeit für das Ausziehen, Abtrocken und Anziehen mit eingerechnet. Bei Überschreitung der bezahlten Aufenthaltsdauer ist der Besucher verpflichtet, an der Kasse einen Aufpreis laut der gültigen Preisliste zu bezahlen.

1.3.  Kindern bis zum 15. Lebensjahr ist der Zutritt nur in Begleitung eines Erwachsenen (ab dem 18. Lebensjahr) gestattet. Diese Person ist während des gesamten Aufenthalts im Aquapark AQUALAND für das Kind verantwortlich.

1.4.  Jeder Besucher erhält bei der Bezahlung ein entsprechendes elektronisches Chip-Armband, das dem Besucher nicht nur den Zutritt in den Aquapark AQUALAND ermöglicht, sondern auch zur Abwicklung von bargeldlosen Zahlungen für Konsumationen und Zusatzleistungen im Aquapark AQUALAND eingesetzt werden kann. In jedem Chip ist ein limitierter Geldbetrag für Konsumationen und sonstige Dienstleistungen im Aquapark AQUALAND integriert. Die Gesamtsumme aller in den Chip eingelesenen Beträge sind beim Verlassen des Aquaparks AQUALAND an den Kassen oder am Selbstbedienungsautomaten zu bezahlen. Falls während des Aufenthalts das Limit des Ladebetrages erreicht wird, kann der Kredit an den Aufpreiskassen oder an den Eingangskassen aufgeladen werden.

1.5.  Der Betreiber behält sich das Recht vor, den Betrieb des Aquaparks AQUALAND bzw. der Attraktionen wegen erforderlicher Wartungsarbeiten oder anderer objektiven Gründe (volle Auslastung, Schlechtwetter, Gewitter, verringerte Feuchtigkeit, Sicht) oder wegen der Durchführung von gesellschaftlichen und sportlichen Veranstaltungen ohne Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittsgeldes teilweise einzuschränken oder zu schließen.

1.6.  Der Zutritt in die Schwimmbecken ist aus hygienischen Gründen nur mit Badebekleidung gestattet.

1.7.  Das Baden ist Kindern unter 3 Jahren nicht gestattet, ausgenommen sind die Kinderplanschbecken für Kinder ab dem 1. Lebensjahr. Der Zutritt in die Kinderplanschbecken ist erwachsenen Personen untersagt, ausgenommen sind Begleitpersonen des Kindes mit einer Körpergröße bis zu 100 cm.

1.8.  Personen mit Bewegungs- und Orientierungseinschränkungen ist der Zutritt in die Schwimmbecken nur unter ständiger Beaufsichtigung durch eine verantwortliche Person gestattet.

1.9.  Personen mit Gehkrücken, Gehstöcken, Prothesen, Orthesen sowie sonstigen hygienisch bedenklichen Hilfsmitteln ist der Zutritt in die Schwimmbecken nur dann erlaubt, wenn diese in den Ablageräumen abgegeben werden.

1.10.      In den Aquapark und in die Schwimmbecken ist der Zutritt:

a) von Personen unter Einfluss von Alkohol oder Drogen nicht empfehlenswert,

b) von Tieren verboten.

 

  1.    Betriebsanweisungen für Besucher

2.1.  Jeder Besucher ist angehalten, für Schutz und Sicherheit der eigenen Gesundheit Sorge zu tragen sowie auf Schutz und Sicherheit der Gesundheit der anderen Besucher Rücksicht zu nehmen.

2.2.  Jeder Besucher ist angehalten, Maßnahmen der persönlichen Hygiene zu treffen und alle von ihm benutzten Orte und Einrichtungen sauber zu halten.

2.3.  Jeder Besucher ist angehalten, vor dem Zutritt zu den Schwimmbecken sich gründlich mit Seife und ohne Badebekleidung zu waschen, sich in den dafür vorgesehenen Bereichen (Duschräumen) zu duschen und durch das Fußbecken zu gehen.

2.4.  Vor dem Zutritt in die Garderoben ist der Besucher angehalten, die Schuhe auszuziehen und nur mit Badeschuhen oder barfuß zu gehen. Die Badeschuhe zum Tragen an den Schwimmbecken sowie für alle anliegenden Räume müssen sauber sein. In die Schwimmbecken darf der Besucher nur ohne Schuhe steigen.

2.5.  Die Umkleidekabinen in den gemeinsamen Garderoben (Außenumkleideräume) sind zum Aus- und Anziehen bestimmt. Zur Aufbewahrung der Bekleidung stehen dem Besucher Garderobeschränke zur Verfügung, die der Besucher mit dem Chip ordnungsgemäß abzusperren hat. Bei Chipverlust wird dem Besucher der Inhalt des Garderobeschranks erst nach Nachweis seines Eigentums über die im Schrank aufbewahrten Gegenstände ausgehändigt. Eine Anleitung zur Bedienung der Garderobeschränke befindet sich an den Schränken. Der Betreiber haftet nicht für etwaige Schäden, die dem Besucher durch einen unversperrten Schrank entstehen.

2.6.  Schmuck, Geld sowie andere Wertgegenstände sind in den Handtresorschränken, die sich vor dem Eingang in die gemeinsamen Garderoben befinden, aufzubewahren. Sofern Schmuck, Geld und andere Wertgegenstände nicht in den Tresorschränken versperrt werden, übernimmt der Betreiber keine Haftung für etwaige Schäden im Zusammenhang mit den Gegenständen.

2.7.  In den Räumlichkeiten von Aquapark AQUALAND gefundene Gegenstände sind beim zuständigen Mitarbeiter an den Hauptkassen – beim Leiter der Kassenschicht – abzugeben.

2.8.  Die Besucher sind angehalten, die sich im Aquapark AQUALAND befindliche Einrichtung und Ausstattung schonend zu behandeln. Die Besucher haben alle Schäden, die durch ihr Zutun (absichtlich oder fahrlässig) am Eigentum des Betreibers oder am Eigentum Dritter verursacht wurden, zu ersetzen.

2.9.  Im Innenbereich des Geländes ist das Mitführen von Kinderwagen lediglich unter Verwendung von originalen Reifentaschen, die vom Kinderwagenhersteller angeboten werden, gestattet. Reifentaschen für Kinderwagen können auch in unserem AquaShop gekauft werden. Sollten diese Reifentaschen nicht passen, ist es aus hygienischen Gründen notwendig, den Kinderwagen im Kinderwagenraum abzustellen, wo man sich auch einen hauseigenen Kinderwagen ausleihen kann (solange diese aus Kapazitätsgründen zur Verfügung stehen), siehe Zusatz Nr. 1 zur Anlage 7 der Betriebsordnung – Reinigungsvorgang und Desinfektion.

2.10.  Für Nichtschwimmer sind alle Schwimmbecken von Aqualand geeignet, mit Ausnahme des Außenschwimmbeckens mit Wellengang. In diesem Schwimmbecken ist der Zutritt für Nichtschwimmer untersagt.

2.11.  Bei Benützung der Attraktionen im Aquapark AQUALAND (Schwimmbecken, sog. „trockene Attraktionen“ wie etwa aufblasbare Attraktionen, Kinderburgen, Kletterburgen usw.) ist der Besucher verpflichtet, sich an die Betriebsvorschriften der jeweiligen Attraktionen, die dort angebracht sind, zu halten, auf erhöhte Vorsicht zu achten und den Anweisungen der für die Attraktionen verantwortlichen Person Folge zu leisten. Der Zutritt zur Attraktion ist auf eigene Gefahr und Verantwortung.

2.12.  Die Besucher sind angehalten, im gesamten Gelände des Aquaparks AQUALAND den Anweisungen der Bademeister und des zuständigen Bedienpersonals Folge zu leisten.

2.13.  Bei ungünstigen Witterungsbedingungen (Gewitter, starker Wind) haben die Besucher aus Sicherheitsgründen die Schwimmbecken und Außenattraktionen zu verlassen.

2.14.  Bei Unfall, Verletzung oder Übelkeit ist der Besucher verpflichtet, den Bademeister zum Zweck der Versorgung, Abfassung und Aufzeichnung des Unfallhergangs zu rufen. Die Sanitätsstelle befindet sich neben dem Kinderbecken BABY POOL im Innenbereich. Für Verletzungen und Unfälle, die durch eigene Fahrlässigkeit, Unvorsichtigkeit oder Verstoß gegen die Betriebsordnung bzw. gegen die Betriebsvorschriften der Attraktionen verursacht werden, kann der Betreiber keine Haftung übernehmen.

2.15.  Zugang und Geschwindigkeit des Anschlusses an das freie und kostenlose Wi-Fi-Netz im Aquapark AQUALAND ist durch die Kapazitätsmöglichkeiten der technischen Einrichtung begrenzt und ist von der Gesamtzahl der Besucher im Aquapark AQUALAND, die dieses Netz benützen, abhängig.

 

  1.    Im Aquapark AQUALAND ist verboten:

3.1.  Das Rauchen in allen Innenräumen des Aquaparks AQUALAND sowie in allen Schwimmbecken.

3.2.  Das Schwimmen in unangemessener Badebekleidung wie auch in Unterwäsche. Kindern ist der Zutritt in das Schwimmbecken aus hygienischen Gründen nur in Badebekleidung gestattet.

3.3.  Das Mitnehmen von scharfen Gegenständen, Gegenständen aus Glas, die zerbrechen und dadurch eine Verletzungsgefahr darstellen könnten, gefährlichen chemischen und explosiven Stoffen, eigenen Liegen, Sonnenschirmen und sonstigem Mobiliar.

3.4.  Der Zutritt zu den Schwimmbecken, Attraktionen und Wasserrutschen mit Speisen, Getränken oder Kaugummi.

3.5.  Das Mitnehmen von aufblasbaren Schwimmreifen und sonstigen aufblasbaren Gegenständen, Schwimmflossen und Tennisbällen in die Schwimmbecken. Gestattet sind jedoch Schwimmflügel und Schwimmbrillen.

3.6.  Das Schreien und Pfeifen, das Laufen entlang des Beckenrandes sowie auf nassen Flächen, das Erzeugen von übermäßigem Lärm, das Belästigen anderer Besucher, das gegenseitige Untertauchen, das Stoßen dritter Personen und das Vordrängen an den Attraktionen.

3.7.  Das Schwimmen bis zum Auslaufbereich der Attraktionen und der Wasserrutschen.

3.8.  Das Springen in die Schwimmbecken im gesamten Gelände.

3.9.  Das Verunreinigen des Wassers und der Räumlichkeiten des Aquaparks AQUALAND durch Spucken auf die Böden und in die Schwimmbecken, das Urinieren in die Schwimmbecken, das Wegwerfen von Abfällen außerhalb der dafür bestimmten Behälter sowie das Verschmutzen des gesamten Geländes des Aquaparks AQUALAND.

3.10.   Das eigenwillige Umstellen von Liegen, Tischen, Sesseln, Einrichtungsgegenständen und das Installieren von Mobiliar. Das Zerstören der Ausstattung und Einrichtung und das Verschwenden von Wasser.

3.11.  Das Waschen von Wäsche und die Körperreinigung außerhalb der dafür bestimmten Bereiche.

3.12.  Die Aufforderung zur Leistung von Diensten, die der Besucherordnung entgegen stehen, an die Bademeister und das Bedienungspersonal.

3.13.   Der Zutritt in jene Räumlichkeiten, die dem Bedienpersonal vorbehalten sind, die mit einem Zutrittsverbot gekennzeichnet sind oder die für das andere Geschlecht bestimmt sind.

3.14.  Ohne Grund um Hilfe zu rufen.

3.15.  Das Mitnehmen von eigenen Speisen in das Gelände des Aquaparks AQUALAND sowie von tragbaren Kühlschränken und sonstigen Behältnissen für Lebensmittel.

 

  1.      Ausschlussgründe für Besucher vom Aquapark AQUALAND

4.1.  Der Besucher kann ohne Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Eintrittsgeldes aus dem Aquapark AQUALAND ausgewiesen werden, wenn er trotz vorausgegangener Ermahnung durch den zuständigen Mitarbeiter des Betreibers die erteilte Anweisung oder die Besucherordnung nicht einhält, wenn er unter Einfluss von Alkohol oder Drogen steht, wenn er durch sein unangemessenes Verhalten die Sicherheit anderer Besucher gefährdet oder die Sauberkeit des Aquaparks AQUALAND beeinträchtigt.

4.2.  Sollte in solchen Fällen der Besucher nach Aufforderung den Aquapark AQUALAND nicht freiwillig verlassen, ist der Betreiber berechtigt, den hauseigenen Wachdienst oder die Stadtpolizei zum Einschreiten zu rufen.

 

  1.    Allgemeine Bestimmungen

5.1.  Die Besucherordnung ist für alle Besucher und die Mitarbeiter des Betreibers verbindlich.

5.2.  Die Besucher sind angehalten, alle Gefahren-, Gebots- und Verbotszeichen sowie die Hinweise der Informationstafeln zu respektieren. Diese dürfen nicht zerstört, beschädigt oder entfernt werden.

5.3.  Die Besucher sind verpflichtet, den Aquapark AQUALAND spätestens zu Betriebsschluss, d.h. um 21 Uhr, zu verlassen.

5.4.  Allfällige Wünsche, Anfragen, Hinweise und Beschwerden können schriftlich im Beschwerdebuch, das an der Hauptkasse aufliegt, eingetragen werden.

5.5.  Das Gelände kann Schulen, Gesellschaften oder Sportinstitutionen zu bestimmten Uhrzeiten vorbehalten sein. In dieser Zeit ist das Schwimmen in dem dafür vorbehaltenen Bereich bzw. der Zutritt zu bestimmten Teilen des Geländes für die Öffentlichkeit nicht gestattet.

5.6.  Bei ungünstigen Witterungsbedingungen, wie etwa Gewitter oder starkem Wind, sind die Besucher aus Sicherheitsgründen verpflichtet, das Schwimmbecken und die Attraktionen im Außenbereich zu verlassen. Entschließt sich der Besucher, das Gelände des Aquaparks AQUALAND wegen der ungünstigen Witterungsbedingungen zu verlassen, ist der Betreiber nicht verpflichtet, ihm das Eintrittsgeld zurückzuerstatten oder ihn in irgendeiner anderen Weise zu entschädigen.

5.7.  Der Betreiber behält sich das Recht vor, bei ungünstigen Witterungsbedingungen, wie etwa Regen, Gewitter, starkem Wind, Dunkelheit, Nebel, verringerte Sicht, oder wegen technischer Ursachen die Betriebszeiten der einzelnen Attraktionen im Gelände des Aquaparks AQUALAND aus Sicherheitsgründen zu ändern. Im Falle der oben angeführten Umstände ist der Betreiber nicht verpflichtet, dem Besucher das Eintrittsgeld zurückzuerstatten oder ihn in irgendeiner anderen Weise zu entschädigen.

5.8.  Mit der Bezahlung des Eintrittsgeldes in den Aquapark AQUALAND erteilt der Besucher des Aquaparks AQUALAND dem Betreiber die ausdrückliche Genehmigung zur entgeltlosen Anfertigung von Bildaufnahmen und audiovisuellen Aufzeichnungen, die dessen Person oder dessen Verhalten betreffen können.

5.9.  Der Eintritt in den Wellness-Bereich Forum Romanum Wellness ist für Kinder mit einer Körpergröße von mehr als 150 cm und ab einem Alter von 15 Jahren gestattet. Das Saunieren für Kinder ist jeweils sonntags von 11,30 bis 13,30 Uhr möglich und ist für Kinder in Begleitung ihrer Eltern bestimmt.

  1.      Besucherordnung für Forum Romanum Wellness

6.1.  Das Forum Romanum Wellness stellt eine textilfreie Zone dar. Vor dem Betreten des Wellness-Bereiches ist die Bekleidung in der Garderobe oder in den Fächern abzulegen. Im gesamten Bereich sind nur Saunakilts oder Saunatücher zu benützen.

6.2.  Der Eintritt in den Wellness-Bereich Forum Romanum Wellness ist für Kinder mit einer Körpergröße von mehr als 150 cm und ab einem Alter von 15 Jahren gestattet. Das Saunieren für Kinder ist jeweils sonntags von 11,30 bis 13,30 Uhr möglich und ist für Kinder in Begleitung ihrer Eltern bestimmt.

6.3.  Der Besucher des Wellness-Bereiches ist angehalten, die Besucherordnung einzuhalten und den Anweisungen des Bedienpersonals Folge zu leisten.

6.4.  Während des Aufenthalts im Wellness-Bereich ist der Besucher verpflichtet, die Hygiene-Regeln zu beachten und Saunatücher bzw. Handtücher zu benützen.

6.5.  Jeder Besucher ist aus hygienischen Gründen angehalten, nach dem Betreten des Wellness-Bereiches sich gründlich mit Seife und ohne Badebekleidung zu duschen.

6.6.  In den Räumen mit trockener Sauna (Finnische Sauna, Biosauna und Infrarotkabine) ist ein Saunatuch unter den ganzen Körper und die Füße zu legen. Das Saunatuch wird jedem Besucher ausgehändigt.

6.7.  In allen Räumen und Stiegenbereichen, in denen sich der Besucher auf nassem Boden bewegt, ist erhöhte Vorsicht geboten. Es besteht Rutsch- und Verletzungsgefahr.

6.8.  Alle Besucher sind angehalten, sich nach den Grundsätzen von Moral und Anstand zu benehmen und durch ihr Verhalten nicht andere Besucher zu belästigen.

6.9.  Schwitzbäder und alle anderen Prozeduren sind grundsätzlich für Personen mit guter Gesundheit bestimmt. Jeder Besucher betritt diese auf eigene Gefahr.

6.10.      Personen mit Gefäß- oder Herzkrankheiten sollten den Wellness-Bereich erst nach fachärztlicher Beratung besuchen.

6.11.      Im Wellness-Bereich ist das Konsumieren von unmittelbar dort gekauften Speisen und Getränken erlaubt.

6.12.      In allen Räumlichkeiten herrscht strenges Rauchverbot.

6.13.      Die Kapazität des Forum Romanum Wellness ist beschränkt. Nach Erreichen der vollen Auslastung ist der Wellness-Leiter berechtigt, den Zutritt in die Wellness-Zone zu beschränken.

6.14.      Dem Besucher ist es untersagt, die Einrichtungen und das Mobiliar eigenwillig umzustellen sowie mit den betriebstechnischen Anlagen zu manipulieren.

6.15.      Sollte der Besucher den Anweisungen der verantwortlichen Wellness-Mitarbeiter nicht Folge leisten, kann er ohne Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittsgeldes ausgewiesen werden. Im äußersten Fall kann je nach Art und Schwere des Verstoßes der verantwortliche Wellness-Leiter die tschechische Polizei zum Einschreiten rufen.

 

Die Besucherordnung tritt mit dem Tag ihrer Herausgabe in Kraft.

Herausgabedatum: 25.1.2017

Betreiber: ŽS REAL, a.s.

Betriebs- und Geschäftsdirektor: Petr Pavlacký

Firmensitz: Pasohlávky Ev.-Nr. 110, Pasohlávky 691 22

IČ: 253 34 271

Eingetragen im Firmenbuch des Kreisgerichts Brünn, Abteil B, Einlage 2298

Adresse der Betriebsstätte:   AQUALAND MORAVIA Pasohlávky

Pasohlávky Ev.-Nr. 110, Pasohlávky 691 22

 

Bilder dazu

    Und Sie werden über Neuigkeiten und Angebote informiert.

    Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie, dass nutzt Cookies.

    Mehr Infos